logo

Externer Dienstleister hält Akten als Geisel

6 Millionen Gerichtsakten der oberen Gerichtshöfe Südafrikas werden durch den Dienstleister Docufile, ein Unternehmen der Mmela Investment Holdings, als Geisel gehalten.

Nach Ablauf eines Servicevertrages zur Schriftgutverwaltung verlangt der Dienstleister eine Nachzahlung in Millionenhöhe und verweigert die Herausgabe der gelagerten Akten, Festplatten und Passwörter.

Ebenso kann es Unternehmen ergehen, die ihre Geschäftsunterlagen aus der Hand geben und einen externen Dienstleister mit deren Lagerung und Aushebung beauftragen.

Ein Argument, das für In-House-Lagerung und -Management von Registratur- und Archivgut spricht.

Quelle: <https://www.timeslive.co.za/politics/2017-08-07-justice-stalls-as-payment-dispute-rages-on/>

Ihr Kommentar

*