logo

Erschließung historischer Bestände mittels Crowdsourcing

In ihrem Beitrag in der aktuellen Ausgabe von Perspektive Bibliothek unternimmt Simone Waidmann eine Analyse ausgewählter Transkriptions-Projekte.

Ihre Wahl fiel hierbei auf drei Crowdsourcing-Projekt zur Transkription von Textquellen, das Australian Newspapers Digitisation Program, Transcribe Bentham und die Edition des Nachlasses Franz Brümmer.

Der Vergleich enthält einige wertvolle Erkenntnisse, so:

In keinem der Projekte haben sich irgendwelche Befürchtungen, wie bewusste Manipulation der Texte oder das Ausbleiben von Freiwilligen, bewahrheitet. Es hat sich im Gegenteil herausgestellt, dass Nutzer sich gerne aktiv beteiligen und auch nicht perfekte Inhalte schon sehr wertvoll finden.

Besondere Aufmerksamkeit verdient der Anhang, der „weitere interessante Crowdsourcingprojekte“ listet.

Ihr Kommentar

*